Sonographie

sonoMit Hilfe von Ultraschall lassen sich die inneren Organe bildlich darstellen. Die von den entsprechenden Geräten erzeugten Ultraschallwellen sind – im Gegensatz zu Röntgenstrahlen – in ihrer Anwendung völlig unbedenklich und erzeugen keinerlei Schäden oder Nebenwirkungen. Auch sind die Untersuchungen nicht schmerzhaft oder unangenehm. Der Ultraschallkopf wird jeweils mit einem Kontaktgel versehen und über dem zu untersuchenden Organ leicht auf die Haut gedrückt. Ein Computer wandelt die reflektierten Schallwellen in zweidimensionale Bilder um und kann Blutflüsse im Herzen und in den Gefäßen der einzelnen Organe mit Farbe sowie auch akustisch darstellen. Aus der modernen Medizin sind Ultraschalluntersuchungen heute nicht mehr wegzudenken. In unserer Praxis können wir so eine Vielzahl innerer Organe problem- und gefahrlos jederzeit gut darstellen und beurteilen. Die Ultraschalldiagnostik erfolgt mit einem Highend-Gerät der Firma Mindray (DC 3). Da für die Untersuchung mehr Zeit benötigt wird, als in der Sprechstunde zur Verfügung steht und da Sie zur Untersuchung nüchtern sein sollten, haben wir für den Ultraschall jeweils die Stunde von 8-9 Uhr reserviert. Siehe auch Organisatorisches.

Hinweise für Patienten:
Allgemeine Hinweise:
1. Bringen Sie zu der Untersuchung bitte ein Handtuch mit.
2. Um genügend Zeit für die Besprechung des Befundes einräumen zu können, kann es erforderlich sein, einen gesonderten Termin zur Befundbesprechung zu vereinbaren.

Ultraschall der Bauchorgane:
1. Bitte kommen Sie nüchtern zu der Untersuchung.
2. Nehmen Sie am Vorabend und am Untersuchungsmorgen ggf. ein entblähendes Mittel,
wie z. B. sab simplex oder Lefax.

Weitere Informationen:
Sonographie (Wikipedia)
Mindray