Gesundheitsvorsorge – IGeL-Leistungen

Ergänzend zum Check-Up 35 bieten wir weitere Untersuchungen, die wir speziell Ihren Bedürfnissen und Risikoprofil anpassen, an:

  • Ultraschall der inneren Organe (Sonographie Abdomen)
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Belastungs-EKG: Sinnvoll zur Früherkennung von verengten Herzkranzgefäßen. Außerdem nützlich als Fitness-Test zur Beurteilung der maximalen Leistungsfähigkeit und Festlegung der individuellen, optimalen Trainingsbelastung für Fettverbrennung und Herz/Kreislauftraining
  • Ultraschall Halsschlagadern: Beurteilung von Verkalkungen/Engstellen zur Risikoabschätzung eines Schlaganfalls und zusätzlicher Indikator für Herzinfarktrisiko
  • Ultraschall Herz: Beurteilung von möglicher Herzmuskelschwäche/Herzklappenfehlern oder Bluthochdruckschäden
  • Knöchel-Arm-Blutdruckmessung mit Ultraschall (Knöchel-Arm-Index): Früherkennung von Durchblutungsstörungen an den Beinen (z.B. Raucherbein oder Schaufenstererkrankung) und damit zusätzlicher Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Reisemedizinische Beratung, Impfberatung und Reise – Impfungen außer von der STIKO (Ständigen Impfkommision) empfohlenen
  • Untersuchungen und Bescheinigungen außerhalb der GKV-Leistungspflicht (z.B. Bescheinigung für KiGa/KiTa, Schule, Reiserücktritt, Sportverein)
  • Blutgruppenbestimmung
  • Tests auf Patientenwunsch ohne erkennbare medizinische Indikation (Leberwerte, Nierentests, Blutfette, Sexualhormone, HIV-(AIDS)Test u.a.)

Ob und wann darüber hinaus weitere Vorsorgeuntersuchungen bei Ihnen empfehlenswert sind, hängt vor allem von Ihrem Lebensalter, Geschlecht und eventuellen Erkrankungen in Ihrer Familie ab. Sprechen Sie uns an, damit wir gemeinsam entscheiden, welche über den normalen Checkup35 hinausgehende Untersuchungen für Sie sinnvoll sind und durchgeführt werden sollten!

IGeL – Leistungen

Nicht alles, was nach ärztlichem und persönlichem Ermessen sinnvoll und nützlich ist, ist auch über die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) finanzierbar. Es gibt verschiedene Leistungen, die medizinisch zwar wünschenswert sind, aber von Krankenkassen nicht getragen werden. Die Gründe sind verschieden. Zum einen handelt es sich um Serviceleistungen, um dem Bedürfnis nach mehr Sicherheit gerecht zu werden und zum anderen können sich hinter den folgenden Leistungen auch solche verbergen, die den Folgen von Stress – sei es physischer Stress oder emotionale Belastungen- entgegenwirken. Es handelt sich also um „Wunschleistungen“, die der Versicherte privat zahlen muss. Insgesamt werden sehr unterschiedliche „IGeL“ Leistungen angeboten. Wir möchten betonen, dass wir nur Untersuchungen durchführen, die wir für grundsätzlich sinnvoll und individuell empfehlenswert halten.

» Weiter zu: Gesundheitsvorsorge – Check-Up 35