Organisatorisches

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Auf diese Weise helfen Sie uns, die Zeit, die wir uns für Sie nehmen möchten, möglichst optimal einzuplanen und unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

 

Sprechstunde

Die Sprechstunde beginnt täglich um 9:00 Uhr, wobei die erste Stunde als sogenannte „offene Sprechstunde“ gehalten wird. Diese Stunde ist für akute Fälle reserviert. Hierfür benötigen Sie keinen Termin. Allerdings ist diese Stunde als Notfallsprechstunde zu verstehen und dient der Behandlung akuter Beschwerden. Dementsprechend bitten wir Sie um Verständnis, dass wir ohne Termin länger andauernde Gespräche oder Problemerörterungen nicht durchführen können. Um Ihnen eine schnelle Behandlung zu ermöglichen, können die Akutsprechstunden nur in Form einer Kurzsprechstunde abgehalten werden. Ab 10 Uhr beginnt die Terminsprechstunde. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin über die Anmeldung. Sie können bei Notfällen selbstverständlich auch ohne Termin kommen, jedoch ist ohne Termin mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen, da Terminpatienten immer bevorzugt werden, um die Terminplanung einhalten zu können. Termine am Nachmittag sind bevorzugt für Berufstätige reserviert! Rentner, nicht erwerbstätige oder Freiberufler bitten wir, sich auf die Vormittagssprechstunde zu konzentrieren!

Besonders für zeitaufwendige Untersuchungen wie Gesundheits-oder Vorsorgeuntersuchungen und für apparative Untersuchungen wie Ultraschall, EKG, Belastungs-EKG, o.ä., sowie für vermeintlich längere Gespräche, wie auch für Untersuchungen bei Kindern, Schutzimpfungen bzw. Impfberatungen und Reisemedizinische Beratungen bitten wir dringend um vorherige Terminabsprache mit Angabe des Grundes für die längere Beanspruchung.

 

Versichertenkarte

  • Denken Sie bitte daran Ihre Versichertenkarte (Chipkarte) bei der ersten Konsultation in einem Quartal mitzubringen.
  • Bitte teilen Sie uns sofort mit, wenn Sie Ihre Krankenkasse gewechselt haben, auch wenn dies innerhalb des laufenden Quartals erfolgt.
  • Sind Sie von Rezept-, Hilfsmittel- oder Fahrtkostengebühren befreit, so legen Sie uns bitte Ihren Befreiungsausweis vor, damit wir unseren Praxiscomputer entsprechend einstellen können.
  • Es wird dann auf Ihrem Rezept das Gebührenbefreiungsfeld automatisch vom Praxisdrucker angekreuzt.
 

Neue Patienten

Sollten Sie erstmals als Patient unsere Praxis aufsuchen, so richten Sie sich bitte darauf ein, dass wir Sie ggf. nach ernsthaften Vorerkrankungen, Krankenhausaufenthalten, bei Ihnen durchgeführten Operationen, Ihren aktuellen Dauer-Medikamenten, stattgefundenen Schutzimpfungen und bekannten Allergien etc. fragen.

Sollten Sie über wichtige Befunde oder Impfausweise verfügen, bringen Sie diese bitte mit. Wenn nicht, werden wir uns, falls erforderlich, mit Ihrem zuvor eingeholten Einverständnis darum kümmern.

Bitte lassen Sie sich auch für die Erstkonsultation einen Termin geben, wir planen dann einen entsprechend längeren Zeitrahmen für Sie ein.

Sollten Sie kein Deutsch sprechen, so bitten wir Sie einen Vertrauten, der übersetzen kann, mitzubringen. In unserer Praxis wird neben Deutsch auch Englisch gesprochen.

Eine Bitte noch:
Die erfolgreiche Behandlung durch Ihren Arzt ist auch abhängig von der möglichst vollständigen Kenntnis Ihrer Krankengeschichte. Sie helfen sich und uns, wenn Sie unseren Fragebogen in Ruhe schon zu Hause bestmöglich ausfüllen und zu Ihrem ersten Termin mitbringen.

Anamnesebogen: Download als PDF

Weitere Informationen