Reisemedizin

Dank der Technik des 21. Jahrhunderts ist es kein Problem mehr, innerhalb weniger Stunden ferne, entlegene Länder zu erreichen; Länder mit anderem Klima, anderen sozialen und hygienischen Standards und ganz unterschiedlichen Gesundheitsrisiken. Dies kann Ihren Urlaub und Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen.

Damit Sie Ihren Aufenthalt in fernen Ländern unbeschwert genießen können, Missverständnisse und Unklarheiten beseitigen und dadurch Fehler vermeiden und gesund zurückkehren, beraten wir Sie gerne und informieren Sie individuell, spezifisch und aktuell.

Wussten Sie zum Beispiel, dass in einigen tropischen Ländern das Baden in Süßwasserseen extrem gefährlich sein kann, da es mit sog. Schistosoma verseucht ist, die die sog. Billharziose verursachen? Das ist eine Wurmkrankheit in der sich die Larven durch die Haut in den Körper eindringen und über das Blutsystem in Organe wandern um sich dort zu vermehren.

Da für manche Schutzimpfungen genaue Zeitabstände einzuhalten sind und manche Pflichtimpfungen miteinander oder mit anderen Impfungen in einer sinnvollen Reihenfolge verabreicht, kombiniert werden können oder erst nach bestimmten Abständen erfolgen dürfen, sollten Sie sich frühzeitig, etwa 2 Monate vor Reiseantritt, reisemedizinisch beraten lassen.

Dr. med. Jens Dirk Thieß hat als Schiffsarzt viele Länder bereist, fremde Kulturen kennengelernt und unterschiedlichste klimatische Bedingungen erfahren. Er konnte so einen umfangreichen Erfahrungsschatz sammeln, auf den er bei der reisemedizinischen Beratung zurückgreifen kann. Machen Sie einen Termin!

Ablauf einer reisemedizinischen Beratung:

1. Machen Sie bitte (telefonisch) einen Termin für die Reisemedizinische Beratung mit der Anmeldung.

2. Bitte geben Sie unbedingt den Reisetermin, den Reisegrund, die Art des Aufenthaltes und das Reiseland an. Die Art des Aufenthaltes ist deswegen wichtig, weil sich für Individualreisende und Backpacker ganz andere Risiken ergeben, wie für Pauschalreisen in touristisch erschlossene Gebiete.

3. Bringen Sie zum Termin der Reiseberatung unbedingt Ihren Impfausweis mit.

4. Sollten spezielle Impfungen erforderlich sein, werden Sie hierfür ein Rezept bekommen und einen zweiten Termin, an dem dann die Impfung stattfindet.

Fragebogen Reisemedizin

„Unvorbereitetes wegeilen schafft unglückliche Wiederkehr!“

J. W. von Goethe,
Wilhelm Meisters Wanderjahre (1821)